Unbegrenzt Urlaub: Flexibles Modell, das Mitarbeiter:innen begeistert

Entdecke, ob unbegrenzter Urlaub maximale Freiheit bietet oder unnötigen Druck erzeugt. Wir nehmen das neue Arbeitsmodell für dich unter die Lupe.




(Dieser Beitrag wurde aus Gründen der Aktualität am 16. Januar 2024 überarbeitet).

Immer mehr Unternehmen setzen auf flexible Arbeitsmodelle, um ihre Mitarbeiter:innen zu motivieren und zu begeistern. Ein besonders beliebtes Konzept bei Mitarbeiter:innen ist der unbegrenzte Urlaub, auch Vertrauensurlaub genannt.  Umsetzen tun ihn jedoch bisher nur wenige Unternehmen. Viele Führungskräfte sind skeptisch, was dieses Konzept angeht.

2018 waren es bereits über 130 Unternehmen in Deutschland, die damit in ihren Stellenausschreibungen warben. Der Trend spricht dafür, dass es inzwischen mehr Unternehmen sind, die diesen Benefit anbieten. 

In den USA ist dieser Trend schon etwas länger verbreitet. In deutschen Köpfen ist noch häufig der Zusammenhang zwischen Arbeitszeit und Produktivität verankert. Wie die gleiche Arbeit in weniger Arbeitszeit zu bewältigen ist, können sich viele Unternehmen nicht vorstellen. Dabei bietet es viele ungeahnte Vorteile für sie.

In diesem Artikel erfahrt ihr, was es mit diesem Modell auf sich hat und welche Vorteile es für Arbeitgeber:innen und Arbeitnehmer:innen bietet. Damit wollen wir aufdecken, was hinter dem mysteriösen New Work Konzept steckt und wieso es sich vielleicht doch lohnt, es einmal auszuprobieren. 

Was ist unbegrenzter Urlaub?

Urlaub #1

Beim unbegrenzten Urlaub gibt es keine festgelegte Obergrenze an Urlaubstagen über den Mindesturlaub hinaus. Stattdessen kann man so viel Urlaub nehmen, wie man möchte, solange die Arbeit erledigt wird und man sich mit Kolleg:innen abstimmt. Das Konzept basiert auf Vertrauen und Eigenverantwortung, deshalb auch der Name Vertrauensurlaub. Die Idee dahinter ist, dass jede:r Arbeitnehmer:in selbst am besten weiß, wann und wie lange man eine Pause braucht.

Gleichzeitig ist es ein positives Zeichen, welches man seinen Mitarbeiter:innen sendet. Man zeigt, dass man deren Lebenszeit wertschätzt und sie nicht dazu verdonnert, stumpfe Arbeitszeit ohne produktive Aktivitäten abzusitzen.

Die gesetzliche Regelung zum unbegrenztem Urlaub:

Die gibt es nicht. Unbegrenzter Urlaub ist in Deutschland eine interne Sache. Denn offiziell müssen Urlaubstage im Vertrag vorab beziffert werden. Und „unbegrenzt“ oder „∞“ sind leider keine Ziffern.

Wir bei Benefits.me haben aber für uns eine Lösung gefunden, die vielleicht auch euch hilft: Wir beziffern im Vertrag die Urlaubstage mit „100“ und kommunizieren dann intern, dass unbegrenzt Urlaub genommen werden kann. Dieses Modell funktioniert für uns seit etwa zwei Jahren sehr gut und wird von allen Mitarbeiter:innen gut aufgenommen. 

In der Regel gehen deutsche Arbeitnehmer:innen sehr besonnen mit ihren Urlaubstagen um; lassen diese sogar bewusst jährlich verfallen. Auch wir haben festgestellt, dass das Konzept von den Mitarbeiter:innen nicht komplett ausgereizt wird. 

Auf der einen Seite bedeutet es manchmal Druck und Verantwortung. Auf der anderen Seite aber – und das ist die für uns sehr viel wichtigere – bedeutet unbegrenzter Urlaub größtmögliches Vertrauen und maximale Flexibilität.

Für uns ist es das Modell der Zukunft.

Urlaub #2

Vorteile für Arbeitgeber:innen

Das unbegrenzte Urlaubskonzept bietet Arbeitgeber:innen eine Reihe von Vorteilen. 

1. Talentierte Bewerber:innen anziehen

Mitarbeiter:innen bewerben sich nicht mehr bei Unternehmen, Unternehmen bewerben sich bei Mitarbeiter:innen. Besondere Talente wissen häufig um ihren Stellenwert und suchen sich natürlich Unternehmen, die ihnen die besten beruflichen und privaten Möglichkeiten bieten. Flexible Arbeitsmodelle sind für viele heutzutage ein absolutes Must-have und sichern euch einen Wettbewerbsvorteil gegenüber der Konkurrenz.

2. Weniger Verwaltungsaufwand

Da es keine festgelegte Anzahl von Urlaubstagen gibt, müssen Arbeitgeber:innen keine komplizierten Urlaubsregelungen verwalten. Anträge zur Mitnahme von Urlaubstagen fallen weg. Das spart Zeit und Ressourcen und ermöglicht es Arbeitgeber:innen, sich auf wichtigere Aufgaben zu konzentrieren.

3. Mehr Flexibilität bei der Personalplanung

Da die Mitarbeiter:innen ihre Urlaubszeiten selbst bestimmen können, können Arbeitgeber:innen flexibler bei der Personalplanung sein. Sie können zum Beispiel Urlaubsspitzen besser managen und sicherstellen, dass immer genug Mitarbeiter:innen im Büro sind.

4. Höhere Mitarbeitermotivation und -bindung

Indem Arbeitnehmer:innen mehr Freiheit bei der Urlaubsplanung haben und ihre Arbeit besser mit ihrem Privatleben in Einklang bringen können, steigt auch ihre Motivation und Bindung zum Unternehmen. Das wiederum führt zu einer höheren Mitarbeiterzufriedenheit und -bindung.

5. Besseres Image als Arbeitgeber:in

Unternehmen, die das unbegrenzte Urlaubskonzept anbieten, gelten oft als modern und progressiv. Eine starke Arbeitgebermarke verhilft euch nicht nur zu mehr talentierten Bewerber:innen, ihr verbessert auch allgemein eurer Image. Nutzt das für euer Employer Branding. 

Urlaub #3

Vorteile für Arbeitnehmer:innen

Für Arbeitnehmer:innen bietet das unbegrenzte Urlaubskonzept ebenfalls viele Vorteile. Diese haben die Möglichkeit, ihre Arbeitszeit flexibler zu gestalten und Arbeit mit Privatleben in Einklang zu bringen. Sie können Urlaub nehmen, wann immer sie es möchten, ohne sich Gedanken um verbleibende Urlaubstage machen zu müssen. Wichtige Termine, die man während der Arbeitszeit wahrnehmen muss, wie z. B. Behördengänge oder familiäre Notfälle verringern nicht den Bestand der Erholungstage. Es kann dazu beitragen, den Stresslevel zu senken und die Work-Life-Balance zu verbessern.

Vorteile für Arbeitnehmer:innen auf einen Blick

  • Mehr Flexibilität bei der Urlaubsplanung
  • Bessere Work-Life-Balance
  • Weniger Stress
  • Keine Gedanken über verbleibende Urlaubstage machen

Herausforderungen und Lösungen

Natürlich gibt es auch Herausforderungen bei der Umsetzung des unbegrenzten Urlaubsmodells. Eine der größten Herausforderungen besteht darin, sicherzustellen, dass die Arbeit trotz häufigerem Urlaub erledigt wird und dass Mitarbeiter:innen durch die Eigenverantwortung nicht überlastet sind. Außerdem müssen Arbeitgeber:innen sicherstellen, dass das Konzept fair und transparent ist und dass alle Mitarbeiter:innen gleich behandelt werden.

Um diese Herausforderungen zu bewältigen, ist es wichtig, klare Richtlinien und Prozesse zu haben. Arbeitgeber:innen sollten sicherstellen, dass die Erwartungen und Anforderungen klar kommuniziert werden und dass ihr regelmäßig Feedback erhaltet. Darüber hinaus sollte das Konzept für alle Mitarbeiter:innen klar zugänglich sein.

Urlaub #4

Keine feste Anzahl von Urlaubstagen kann zu Unsicherheit führen. Diese Umstellung entspricht eben nicht dem gewohnten Konzept. Gebt euren Mitarbeiter:innen die Sicherheit, die sie brauchen, um die von ihnen benötigte Anzahl an Urlaub, ohne schlechtes Gewissen, wahrzunehmen. Wichtig ist dabei aber, dass sich Kolleg:innen untereinander gut abstimmen. Diese Abstimmungen können eine Herausforderung sein, wenn es keine festgelegten Pläne mehr von der Personalabteilung gibt. Eigenverantwortung bedeutet eben auch nicht nur für sich selbst, sondern auch für andere.

Möglicherweise ist es für Führungskräfte oder Personaler:innen schwieriger, den Überblick über die Urlaubstage zu behalten. Am besten legt ihr euch hier vor Einführung ein gutes System fest, wie ihr Urlaubseinträge übersichtlich regelt.

Was passiert bei einer Kündigung?

Bei unbegrenztem Urlaub braucht es eine Sonderregelung!

Unbegrenzter Urlaub ist dazu da, Regeln und Normen abzuschaffen. Es soll eben keine strenge Hand mehr von oben auf die Finger klopfen, wenn es darum geht, die Batterien für die tägliche Höchstleistung wieder aufzuladen. Ohne diese Sonderregelung aber kann es zu schwerwiegenden Problemen kommen – und zwar zu eurem Nachteil!

Das Problem heißt Kündigungsfrist und kann euch viel Geld kosten. Wenn nämlich der/die Arbeitnehmer:in geht oder gegangen wird, passiert das meist nicht fristlos. Wenn für diese Kündigungsfrist nun aber keine Sonderregelung zum Thema unbegrenzten Urlaub existiert, kann der:die (ehemalige) Arbeitnehmer:in einfach am Tag der Kündigung nach Hause gehen und die restliche Zeit genießen – ist ja unbegrenzter Urlaub. Damit könnte jede Kündigung einen sofortigen Abgang bedeuten, zu eurem finanziellen Nachteil.

Also, was passiert bei einer Kündigung?
Nicht viel – wenn ihr eben auf diese kleine Sonderregelung achtet und diese Zeit nicht dem Zufall überlasst.

Urlaub #5

Fazit

Das unbegrenzte Urlaubskonzept ist eine großartige Möglichkeit, um Talente anzulocken und zu halten, die Produktivität und Kreativität zu steigern, die Mitarbeiter:innenzufriedenheit und -bindung zu erhöhen und das Unternehmen insgesamt attraktiver zu machen. Natürlich gibt es auch Herausforderungen bei der Umsetzung des Konzepts, aber mit einer klugen Planung und der richtigen Umsetzung können Arbeitgeber:innen sicherstellen, dass alle Mitarbeiter:innen erfolgreich sein können. Probiert es also aus und sieht selbst, wie das unbegrenzte Urlaubskonzept euer Unternehmen verändern kann.


Ihr wollt euren Mitarbeiter:innen etwas Gutes tun, wisst aber nicht, wo ihr anfangen sollt? Mit Benefits.me erhaltet ihr die besten Benefits für eure Mitarbeiter:innen!

Benefits.me entdecken

Mehr zum Thema